Bachblüten

Die Bach-Blüten Therapie wurde vom englischen Arzt und Biologe Dr. Edward Bach entdeckt und entwickelt.


Nicht nur beim Menschen, sondern auch beim Tier bilden Körper, Seele und Psyche eine Einheit. Kommt es zu Störungen zwischen diesen drei Komponenten entsteht eine Krankheit oder eine Verhaltensstörung.

 

Dr. Edward Bach suchte nach Arzneien aus dem Pflanzenreich, die die Lebenskraft der Kranken wieder herstellen würden. Im Laufe seiner Arbeit entdeckte er 37 Wildpflanzen, deren Blüten er eine regulierende Wirkung auf psychische Zustände zuschrieb. Aus diesen Blüten und einem natürlichen Quellwasser entwickelte er seine 38 Bach-Blüten-Essenzen. Den einzelnen Blütenessenzen werden ganz bestimmte Arzneimittelbilder zugeordnet.


Die Bach-Blüten wirken durch ihre besonderen Schwingungen auf feinstofflicher Ebene regulierend und harmonisierend auf die Psyche von Mensch und Tier. Zum Beispiel bei Ängsten, Aggressivität, Trauer, Nervosität.

Adresse:

Erwin-Herbstreith-Str.2

75305 Neuenbürg

tierarztpraxis-guentner@t-online.de